0911 - 392 2540 zirbik@zirbik-ub.de
Führen mit GMV – gesunder Menschenverstand

Führen mit GMV – gesunder Menschenverstand

Führen mit GMV – weitgehend Fehlanzeige? Was üblich ist, wird gedacht, gesagt und gelebt. Denn eigenes Denken könnte der Karriere schaden oder dem Chef über mir nicht passen. Die Führungskraft, die je nach Situation und Gesprächspartnern, den Anwesenden nach dem Mund redet, ist eher die Regel als die Ausnahme. Und das führt unter anderem dazu, dass Führungskräfte manchmal recht kraftlos daherkommen. Sie treffen keine Entscheidungen, denn sie könnten dafür verantwortlich gemacht werden. Aber das gehört zu Führung – zu Führen mit GMV.

(mehr …)

Führen mit GMV – aus Mitarbeitersicht

Führen mit GMV – aus Mitarbeitersicht

Führen mit GMV – aus Mitarbeitersicht – ist gar nicht so schwer gut zu erfüllen, wenn man sich die Ergebnisse einer Studie ansieht. Allerdings, so die Interpretation von Statista: „Von fiesen Vorgesetzten können viele Arbeitnehmer ein Liedchen singen. Zu viel Gemecker, schlechte Kommunikation oder mangelnde Wertschätzung der Mitarbeiter – nicht jeder, der eine Führungsposition bekleidet, hat auch die Fähigkeit, seine Mitarbeiter bei Laune zu halten.“ Wobei „bei Laune halten“ eher zu den sekundären Qualitäten für Führen mit GMV –  aus Mitarbeitersicht – gehört. Nach einer Umfrage des Personaldienstleisters ManpowerGroup können Chefs durch Wertschätzung, ehrliches Feedback und Interesse an den Menschen punkten.

(mehr …)

Psychopathen als Chef

Psychopathen als Chef

Psychopathen als Chef sind keine Seltenheit. Und sie sind als große Konzernlenker wichtig, so eine Studie. Denn sie leiten börsennotierte, internationale Konzerne. Wie sie mit Mitarbeitern und Kollegen umgehen, falls sie sie überhaupt zu Gesicht bekommen, oder wie sie ihre Visionen umsetzen, hat oft den Anklang von Wahnsinn und Größenwahn. Gesunder Menschenverstand Fehlanzeige. Auch die Nähe mancher Chefs zum Kriminellen ist fast schon Erfolgsvoraussetzung – Deutsche Bank („kriminelle Vereinigung“), Volkswagen (Abgasskandal), Siemens (Schmiergeldaffaire), MAN (Schmiergeldaffraire) lassen grüßen. Das alles muss bei großen Chefs aber auch so sein, so die Experten.

(mehr …)